Ernst-Ewald Roth
Für Wiesbaden im Hessischen Landtag.

November 2014

Meldung:

Wiesbaden-Bierstadt, 27. November 2014

Am Vorlesetag in der Grundschule Bierstadt

Über meinen Besuch in der Grundschule Bierstadt anlässlich des Vorlesetags ist nun auch im "Schultagebuch" zu lesen.

Mein Dank gilt nochmals dem Rektor Herrn Steuer für die interessante Führung sowie Frau Ewald und Frau Woogk von der "Lerninsel" für die freundliche Aufnahme.

Hier der Link zum Blog der Schule:

Meldung:

Wiesbaden, 24. November 2014

Besuch des Frankfurter Flughafens

Am Wochenende besuchten die Jusos Wiesbaden den größten örtlichen Arbeitgeber Deutschlands: den Frankfurter Flughafen. Im Rahmen einer dreistündigen Tour auf dem Vorfeld mit unserem Landtagsabgeordneten Ernst-Ewald Roth und Frank Cornelius, Vertreter der Fraport AG im Bereich politische Kommunikation, lernten wir die Vorgänge und Arbeitsabläufe auf dem Flughafen kennen.

Meldung:

Wiesbaden, 20. November 2014

Pflegefachkräfte-Gewinnung: Es braucht neue Wege – und auch Geld

Experten appellieren bei Caritas-Fachtagung eindringlich an Landesregierung und Politik

Einen eindringlichen Appell für bessere finanzielle Rahmenbedingungen haben Experten aus Wissenschaft und Altenpflege bei der Fachtagung „Heute angelernt, morgen Fachkraft – Altenpflegeausbildung neu denken“ des Caritasverbandes für die Diözese Limburg e.V. am 18. November 2014 in Wiesbaden an die hessische Landesregierung und die Verantwortlichen in Politik gerichtet. Mehr als 130 Teilnehmer – Mitarbeiter aus Altenhilfeeinrichtungen, Trägervertreter und Leiter von Altenpflegeschulen – waren gekommen, um sich über die ersten Ergebnisse des erfolgreichen Projekts „aufwärts! in der Altenpflege“ des Diözesancaritasverbandes zu informieren und über die notwendigen Verbesserungen der Rahmenbedingungen in der Altenpflege zu diskutieren. In seiner Begrüßung betonte Diözesancaritasdirektor Dr. Hejo Manderscheid, dass „aufwärts!“ die Chance bietet, neue Fachkräfte aus den eigenen Reihen zu gewinnen: „Um mittel- bis langfristig ausreichend Pflegefachleute zu bekommen, müssen wir den Blick auf diejenigen richten, die schon in unseren Einrichtungen in der Pflege tätig sind – hier steckt ein großes schlummerndes Potenzial.“ Diese Mitarbeiter können sich in drei Jahren berufsbegleitend mit „aufwärts!“ zu Altenpflegehelfern sowie Altenpflegern qualifizieren. Lernen am Arbeitsplatz und ohne Einkommensverlust, das ist die Idee – und die Projektteilnehmer bekräftigen dies: „Ich bin hellauf begeistert von diesem Projekt und kann es nur weiterempfehlen – aber ohne meinen Beruf könnte ich diese Qualifikation nicht machen, ich bin auf mein Gehalt angewiesen“, so die Resonanz.

Meldung:

Hofheim, 08. November 2014
Landesparteitag

SPD wählt Nancy Faeser mit 91 Prozent zur Generalsekretärin

Bei ihrem außerordentlichen Landesparteitag in Hofheim hat die hessische SPD die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion und Innenexpertin Nancy Faeser zu ihrer Generalsekretärin gewählt. Nancy Faeser erhielt knapp 91 Prozent der Stimmen. Faeser, die bereits seit Jahresbeginn die Position der Generalsekretärin kommissarisch ausgefüllt hatte, folgt damit Michael Roth, der als Staatsminister ins Auswärtige Amt gewechselt ist.

Ernst-Ewald Roth

Sitemap