Ernst-Ewald Roth
Für Wiesbaden im Hessischen Landtag.

März 2014

Meldung:

Wiesbaden, 30. März 2014
Tuberöse Sklerose

Ernst-Ewald Roth bei der Eröffnung der Jahrestagung des TSD

Der Tuberöse Sklerose Deutschland e. V. (TSD) hat seine Mitglieder in diesem Jahr zu seiner Jahrestagung nach Wiesbaden eingeladen gehabt. Diese wurde gestern im Gemeinschaftshaus Wiesbaden-Bierstadt eröffnet.

Der TSD betreut Betroffene und deren Angehörige im gesamten deutschsprachigen Raum.

Meldung:

Wiesbaden, 27. März 2014

Alles andere hätte "in einer Katastrophe geendet"

Im Zusammenhang mit der Entscheidung des Papstes, Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst nicht in sein Amt als Limburger Bischof zurückkehren zu lassen, wurde auch der Sprecher der SPD-Landtagsfraktion für Kirchen und Religionsgemeinschaften, Ernst-Ewald Roth, vom Wiesbadener Kurier um seine Einschätzung gebeten.

Meldung:

Wiesbaden, 26. März 2014

Frühlingsfest der SPD-Landtagsfraktion

Die SPD-Landtagsfraktion Hessen hatte zu ihrem traditionellen Frühlingsempfang in den Hessischen Landtag geladen und über 400 Gäste aus Politik und Wirtschaft genossen unter anderem ein ausgesprochen vergnügliches Kabarett mit dem bekannten hessischen Comedian Johannes Scherer.

Meldung:

Wiesbaden, 21. März 2014
Welt-Down-Syndrom-Tag

Hessen muss die Inklusion weiter voran treiben

Anlässlich des heutigen „Welt-Down-Syndrom“-Tags, hat der stellvertretende Vorsitzende des sozial- und integrationspolitischen Ausschusses Ernst-Ewald Roth die Landesregierung an ihre Verantwortung erinnert, die Inklusion in Hessen voranzutreiben. Außerdem müsse sie für die notwendige Planungssicherheit an hessischen Kindergärten und Schulen sorgen. „Der „Welt-Down-Syndrom“-Tag erinnert daran, dass behinderte Menschen eine wichtige Rolle in unserer Gesellschaft haben und unser aller Leben bereichern. Inklusion darf deshalb keine Worthülse sein, sondern muss an den hessischen Betreuungseinrichtungen und Schulen tatsächlicher Bestandteil des gemeinsamen Miteinanders werden. So steht es auch in der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen von 2006. Das Land Hessen muss eine einheitliche Gesetzeslage, eine einheitliche Ressourcenzuweisung und allgemein gültige Qualitätsstandards schaffen. Politik darf hier kein Hemmnis darstellen, sondern muss Träger und Förderer längst notwendiger Reformen im Bereich Inklusion sein“, so der SPD-Politiker am Freitag in Wiesbaden.

Meldung:

Hannover, 17. März 2014

Hessische SPD-Abgeordnete besuchen CeBIT 2014

Am 14. März 2014 besuchten die SPD-Abgeordneten Michael Siebel, Dr. Thomas Spies, Ernst-Ewald Roth, Ulrike Alex und Rüdiger Holschuh die CeBIT in Hannover und informierten sich an den Ständen des Landes Hessen über Projekte aus den Bereichen E-Government, Innovationen an hessischen Hochschulen und IT-Produkte mittelständischer Unternehmen. Begrüßt wurde die Delegation von Rainer Waldschmidt, Geschäftsführer der HessenAgentur, der die Abgeordneten u. a. über das „House of IT“ und den anstehenden 5. Breitbandgipfel in Hessen informierte. Beim Rundgang über den Stand der Deutschen Telekom wurden die Themen „Big Data“ und „Cybersicherheit“ angesprochen.

Meldung:

Wiesbaden, 06. März 2014

Empfang der SPD-Landtagsfraktion zum Internationalen Frauentag

Anläßlich des Internationalen Frauentages hatte die SPD-Landtagsfraktion auch in diesem Jahr wieder zu einem Empfang in der Eingangshalle des Hessischen Landtags eingeladen.

Die Veranstaltung stand unter dem Motto "Gesetzlicher Mindestlohn - was bringt er für Frauen?".

Ernst-Ewald Roth

Sitemap