Ernst-Ewald Roth
Für Wiesbaden im Hessischen Landtag.

Januar 2012

Pressemitteilung:

Wiesbaden, 31. Januar 2012

Ernst-Ewald Roth (SPD): Pflegegesetz von CDU und FDP stellt Beschäftigte in der Altenpflege unter Generalverdacht

Einbeziehung ambulanter Dienste fehl am Platze
Ernst-Ewald Roth

Ernst-Ewald Roth, SPD-Landtagsabgeordneter für Wiesbaden, hat den von CDU und FDP vorgelegten Entwurf für ein Hessisches Betreuungs- und Pflegegesetz entschieden kritisiert. „Dieses Gesetz geht davon aus, dass Bewohnerinnen und Bewohner von Altenpflegeeinrichtungen vor den Pflegekräften geschützt werden müssen. „Das ist weit entfernt von der Realität und diskreditiert die Beschäftigten, die mit großem Engagement ihrer anspruchsvollen Arbeit nachgehen“, stellte er fest.

Pressemitteilung:

Wiesbaden, 04. Januar 2012

„CDU und FDP betreiben wohnungspolitisches Harakiri!“

Ernst-Ewald Roth

„Ich habe großes Verständnis dafür, dass die Mieterinnen und Mieter der Nassauischen Heimstätte über die Meldungen über den möglichen Verkauf der Landesanteile beunruhigt sind“, erklärte der Wiesbadener SPD-Landtagsabgeordnete Ernst-Ewald Roth. „Das hat ihnen das Weihnachtsfest verhagelt und den Start ins Neue Jahr gründlich vermiest“.

Ernst-Ewald Roth

Sitemap