Ernst-Ewald Roth
Für Wiesbaden im Hessischen Landtag.

Juli 2011

Meldung:

Wiesbaden, 15. Juli 2011

Dokumentation zum Hearing "Online-Petitionen"

Als „konstruktiv“ und „horizonterweiternd“ bezeichnete der Sprecher für Petitionen der SPD-Landtagsfraktion Ernst-Ewald Roth die Experten- Anhörung zum Thema „Online-Petitionen“, die die SPD-Fraktion im Mai durchgeführt hatte.

Die Dokumentation über diese Veranstaltung können Sie hier nachlesen!


Pressemitteilung:

Wiesbaden, 15. Juli 2011

Fluglärmbelastung reduzieren

Ernst-Ewald Roth: „Nachtflugverbot endlich umsetzen“
Ernst-Ewald Roth

„Die Lärmbelastung für die Bevölkerung nimmt durch die neuen Anflugrouten zum Frankfurter Flughafen und die Aufweichung des Nachtflugverbots nicht nur in Wiesbaden, sondern auch auf der anderen Seite des Rheins zu“, erklärte der Landtagsabgeordnete Ernst-Ewald Roth. Insbesondere nachts würden die Grenzwerte deutlich überschritten.

Meldung:

Wiesbaden, 14. Juli 2011

Mit Thorsten Schäfer-Gümbel auf Sommertour

Zum Thema "Arbeit und Ehrenamt" beim DLRG in Mainz-Kastel

Ernst-Ewald Roth begleitete den SPD-Fraktions- und Landesvorsitzenden Thorsten Schäfer-Gümbel am dritten Tag seiner Feierabend - Sommertour zum Thema "Arbeit und Ehrenamt" beim DLRG in Mainz-Kastel. Das war sehr informativ und spannend...

Pressemitteilung:

Wiesbaden, 14. Juli 2011

Ernst-Ewald Roth: Den Kommunen die Möglichkeit einer Umweltzone offenlassen

Ernst-Ewald Roth

„Hessens Städte sollten die Möglichkeit haben, zur Reduzierung der Schadstoffbelastung der Luft so genannte Umweltzonen einzuführen. Das Land sollte dem keinen Riegel vorschieben, schon gar keinen parteipolitisch motivierten,“ sagte der Wiesbadener SPD-Landtagsabgeordnete Ernst-Ewald Roth in Reaktion auf die Ankündigung von Bürgern, gegen den Einspruch der Landesregierung klagen zu wollen.

Pressemitteilung:

Wiesbaden, 06. Juli 2011

Ernst Ewald Roth (SPD): Grünes Integrationskonzept stimmt in großen Teilen mit SPD-Linie überein

Ernst-Ewald Roth

Als „in großen Teilen zustimmungswürdig“ hat der Integrationspolitiker Ernst-Ewald Roth vor allem die Handlungsfelder des heute von der Grünen-Landtagsfraktion vorgestellten Integrationskonzepts bezeichnet. „Die Handlungsfelder entsprechen zu einem gewichtigen Teil den Bereichen, die die SPD-Landtagsfraktion bereits im letzten Sommer in ihrer Integrationsbroschüre vorgestellt hat. Wir freuen uns sehr, dass die Grünen sich hier ähnlich positionieren“, so Roth.

Pressemitteilung:

Wiesbaden, 05. Juli 2011

Ernst-Ewald Roth (SPD): Nachhaltige Programme sinnvoller als Projektförderung

Ernst-Ewald Roth

Als weiteren „Schnellschuss der Landesregierung“ hat der jugendpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion und Integrationspolitiker Ernst-Ewald Roth das neue Aktionsprogramm des hessischen Sozialministeriums zur „Stärkung der Partizipation und Teilhabe von Jugendlichen mit Migrationshintergrund“ bezeichnet. Das Vorhaben sieht die Bereitstellung von Fördermitteln für Projekte vor, die dazu beitragen, die Zahl von Jugendlichen mit Migrationshintergrund in den Angeboten der Jugendarbeit zu erhöhen. Das Ministerium ist auf der Suche nach Beispielen der Partizipation und Teilhabe und forderte insbesondere Migrantenvereine und –organisationen zum Ausbau der Angebote in der Jugendarbeit auf.

Ernst-Ewald Roth

Sitemap