Ernst-Ewald Roth
Für Wiesbaden im Hessischen Landtag.

März 2010

Pressemitteilung:

Wiesbaden, 24. März 2010

Ernst-Ewald Roth: „Einspruch gegen Google Street View ist möglich“

„Das Internet-Unternehmen Google beabsichtigt, in den kommenden Wochen bundesweit in zahlreichen Städten und Landkreisen Aufnahmen für sein Internetangebot, „Google Street View“ zu machen. Hierzu zählt auch Wiesbaden“, so der stellvertretende Vorsitzende der Wiesbadener SPD Ernst-Ewald Roth.

Pressemitteilung:

Wiesbaden, 08. März 2010

Kopfpauschale verhindern – Jeder kann Mitmachen!

„Wenn eine Krankenschwester genauso viel bezahlen muss wie ein Chefarzt, hat das nichts mit Gerechtigkeit zu tun“, mit diesen Worten forderte heute Ernst-Ewald Roth, stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Arbeit, Familie und Gesundheit im Hessischen Landtag, die Bevölkerung zur Teilnahme an der Unterschriftenaktion gegen die Kopfpauschale auf. „Kopfpauschale ist Umverteilung von Unten nach Oben. Die von Herrn Rösler und der FDP geforderte Kopfpauschale bricht klar mit dem Solidarprinzip unseres Gesundheitssystems.“

Pressemitteilung:

Hannover, 08. März 2010

Delegation der SPD-Landtagsfraktion besucht die CeBIT

Eine Delegation der hessischen SPD-Landtagsfraktion besuchte am vergangenen Freitag die CeBIT in Hannover.

Pressemitteilung:

Wiesbaden, 03. März 2010

SPD-Fraktion besucht CeBIT in Hannover

Eine Delegation der hessischen SPD-Landtagsfraktion besucht am Freitag, dem 5. März 2010, mit den Abgeordneten Michael Siebel, Uwe Frankenberger, Timon Gremmels, Gernot Grumbach, Ernst-Ewald Roth und Michael Reuter die CeBIT in Hannover. Schwerpunkt des Besuchs sind in diesem Jahr die Themen Breitbandentwicklung, Datensicherheit, Entwicklungsperspektiven für hessische Unternehmen, Bildung und "Green-IT".

Ernst-Ewald Roth

Sitemap