Ernst-Ewald Roth
Für Wiesbaden im Hessischen Landtag.

Durchgrünter Stadtteil

Nordost

+Tempel auf dem Neroberg (Foto: Marc Kneiper)
+Nerobergbahn (Foto: Marc Kneiper)
+"Griechische Kapelle" (Foto: Stefan Breuer)
Mit seinem vielen Grün und dem Großteil der Wiesbadener Sehenswürdigkeiten wie dem Kurhaus, dem Hessischen Staatstheater, der sogenannten Griechischen Kapelle auf dem Neroberg, der Nerobergbahn oder dem Jagdschloss Platte ganz am Rande des Stadtbezirks im Wiesbadener Stadtwald, gehört der Ortsbezirk Wiesbaden-Nordost zu den reizvollsten Bereichen der Stadt.

Wohnen, Arbeiten und Erholen liegen hier für die knapp 22.500 Einwohnerinnen und Einwohner nahe beieinander. Von der Villenbebauung an der Sonnenberger und Bierstadter Strasse sowie zu beiden Seiten des Nerotals oder den Mehrfamilienhäusern in Richtung Innenstadt ist es nur ein Katzensprung zu den Naherholungsgebieten. In den vielen Parks, auf dem Freizeitgelände „Alter Friedhof“ oder im Opelbad auf dem Neroberg kann man „die Seele baumeln“ lassen.

Gearbeitet wird in Behörden wie dem Bundeskriminalamt und Hessischen Landesvermessungsamt, Unternehmen der Medienbranche auf dem Gelände „Unter den Eichen“ - wo früher das ZDF seinen Sitz hatte - und Unternehmen der Finanzwirtschaft. Zudem verteilen sich Hotels, Geschäfte und Gewerbebetriebe über den gesamten Ortsbezirk.


Auf diesen Seiten stellt sich die SPD in Nord vor.

Und für alle, die es genau wissen möchten: Das Stadtteilprofil des Amtes für Wahlen, Statistik und Stadtforschung bietet statistische Informationen und Kennzahlen aus den Bereichen Bevölkerung, Wohnen, Beschäftigte, Verkehr und Schulen.


Ernst-Ewald Roth

Sitemap